Intensivbetreuung – die Macht des zweiten Blickwinkels

Intensive Betreuung in vier Schritten:


1. IST-Zustand analysieren.
Die intensive Betreuung unserer Mandanten spielt in der Beratung eine Schlüsselrolle. Ergänzung der Kompetenzen von Instituten bis tief in das Unternehmen


2. Ziel festlegen, Strategien erarbeiten.
Aufbauend auf den Erkenntnissen der Analyse können im zweiten Schritt Perspektiven anvisiert und quantifiziert werden. 


3. Umsetzung der Strategie langfristig begleiten.
Analyseriesen gehen nur den halben Weg. Die Unterstützung und langfristige Begleitung des Unternehmers bei den von uns mit dem Unternehmer erarbeiteten Strategien fördert das erfolgreiche Umsetzen und die Erreichung der Ziele und Visionen.


4. Unterstützung und Entwicklung des Unternehmers als Person
Während des gesamten Beratungsprozesses wird auf den Aspekt der Unternehmerpersönlichkeit sehr viel Wert gelegt. In einem sich ständig ändernden Umfeld werden Verhaltenskompetenzen immer wichtiger. Theoretisches Wissen ist im heutigen Medienzeitalter nahezu jederzeit verfügbar. In entscheidenden Situationen unternehmerisch richtig zu Handeln bestimmt des Unternehmers Zukunft.